Meine Motorradgeschichte

(Die meisten Bilder habe ich aus dem Netz, da ich selber kaum vernünftige Fotos von meinen Bikes habe. Deshalb sind die Bilder nicht meine Originalmotorräder sondern nur ziemlich ähnliche Varianten.)

Mit der Honda MBX 80 fing alles an. Meine war blau, mit Rennverkleidung, Höckersitzbank und 125 Kmh - Spitze.

 

So begann meine Motorrad-Geschichte.


Nachdem ich die schöne MBX bei einem Wildunfall zerlegt hatte, bekam ich eine etwas abgehalfterte MTX. Die war langsamer, hatte aber Offroadqualitäten.

 

Man was wär ich froh, wenn ich die Bikes behalten hätte.....

Mit dem großen Führerschein und dem kleinen Geldbeutel gab es dann die Suzuki GS 500e.

 

Das Motorrad war bieder aber gar nicht schlecht zu fahren. Im Gegenteil - es fuhr ziemlich gut.

Die Ducati 750 Sport war ein cooles Bike. Mit ihm musste ich allerdings häufiger mal in die Werkstatt und einmal flog mir bei 120 Kmh auf der Landstraße das vordere Ritzel weg......Ich hatte wohl einen Schutzengel dabei und konnte ganz einfach zum stehen kommen.

Mein Dampfhammer, die TT 600 R von Yamaha. Ein geiles Bike mit Kickstarter.

Meine treue Suzuki GS 750 AE (Inazuma). Nie Probleme, immer gelaufen - ein ganz tolles aber unspektakuläres Motorrad.

Dann wurde es sportlich, meine R 1100 s Boxercup - Replika hatte ein eingetragenes Chiptuning. Ein geiles Bike mit echten Vibrations und dem schönen Boxermotor. Ich habe sie an einen Freund verkauft, der sie heute noch fährt.

Tataaa! Hier ist meine aktuelle Harley Davidson Streetbob mit ein paar Umbauten.

 

Ein schöner Cruiser.

 

(Noch im Besitz und angemeldet)

Tja und mein Vespa Sei Giorni mit 300 ccm. Ein supereasy zu fahrender Roller für große und kleine Touren. Auch zum Einkaufen oder um die Kids zu trensportieren.

 

(Noch im Besitz und angemeldet)